Windpotenzial

Gegenüber so genannt linearen Simulationswerkzeugen erlauben CFD-Löser eine Abbildung von Geschwindigkeits- und Turbulenzverteilungen im hügeligen und gebirgigen Gelände mit lokal unterschiedlicher Vegetation und thermischer Luftschichtung. Damit werden auch sehr lokale Winde erfasst und eine detaillierte Standortauswahl einzelner Windkraftanlagen innerhalb eines ausgewiesenen Areals oder im Windpark unter Berücksichtigung ihres Nachlaufs ermöglicht. Wir optimieren Standorte für alle marktgängigen Windkraftanlagen und erstellen Windkarten und Turbulenzgutachten.

Aus einer Vielzahl von Richtungs- und Geschwindigkeitsverteilungen erstellen wir die Basis für windparkspezifische Leistungsprognosetools, die sich mit Erfahrungswerten weiter justieren lassen.

Mit Hilfe eines Auswertealgorithmus können aus den Geschwindigkeitskomponenten jedes Fluidvolumens Korrekturfaktoren für LIDAR- und SODAR-Messungen berechnet und sektorweise höhenabhängig tabelliert werden.

Beispiel:

Die Geschwindigkeitsverteilung in Nabenhöhe von Windkraftanlagen an einem Voralpenstandort ist für eine Südwest-, West-, und Nordwestwindlage wiedergegeben. Aus Messdaten der statistisch auftretenen Windverhältnisse leiten sich daraus für jede einzelne Anlage die zu erwartenden Leistungserträge ab.