Flurwinde

Die Oberflächenrauigkeit urbaner Räume schwächt das bodennahe Windfeld gegenüber dem Freiland und beeinträchtigt den Schadstoffaustausch an frequentierten Verkehrswegen und Industrieflächen.

Auch die nächtliche Kaltluftzufuhr aus Umlandflächen mit niedriger Vegetationsdecke wird durch die solare Erwärmung tagsüber und durch die Speicherung von Wärme in Gebäuden beeinflusst. Diese Effekte verstärken sich durch klimatische Veränderungen, wie sie für unsere Breiten prognostiziert werden, und erfordern eine problembewusste Bauplanung.

Schadstoffkonzentration und Temperaturverteilungen können durch zeitaufgelöste CFD-Simulationen sichtbar gemacht werden.